DIC Asset Aktiengesellschaft - Das Immobilienunternehmen mit Anlagefokus Gewerbeimmobilien in Deutschland

DIC Asset
DIC Asset
DIC Asset
DIC Asset
DIC Asset

Pressemeldung

DIC Asset AG: Wiedereröffnung der Kaiserpassage durch Wirtschaftsdezernent Markus Frank und DIC Vorstandsvorsitzende Sonja Wärntges

(Frankfurt, 13.02.2019)

Die DIC Asset AG, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, hat heute die Kaiserpassage im Frankfurter Bahnhofsviertel im feierlichen Rahmen wiedereröffnet. Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, Mieter und benachbarte Geschäftsbesitzer sowie Anwohner konnten sich persönlich von der vollständig modernisierten Passage ein Bild machen. Die Passage ist ab Donnerstag nach rund zweijähriger Modernisierung, in die DIC als Eigentümer gut 20 Mio. Euro investiert hat, wieder vollständig geöffnet.

Die Vorstandsvorsitzende der DIC Asset AG, Sonja Wärntges, bedankte sich bei der Stadt Frankfurt und allen beteiligten Behörden für die konstruktive Zusammenarbeit. Sie betonte, DIC und die Stadt Frankfurt hätten für die Kaiserpassage das gemeinsame Ziel verfolgt, ein Konzept zu realisieren, das den Charakter des Viertels wahrt und stärkt sowie wirtschaftlich belastbar ist, und das Projekt so zum Erfolg gebracht. Sie bedankte sich zudem bei allen beteiligten Planern und Projektverantwortlichen sowie den DIC Mitarbeitern. Die neuen und alten Mieter hieß sie herzlich willkommen und wünschte Ihnen erfolgreiche Geschäfte.

„Als Unternehmen mit Schwerpunkt auf gewerbliche Immobilien konzentrieren wir uns bewusst auf Städte und Regionen, die wir gut kennen und in denen wir lokal verwurzelt und präsent sind, wie hier in unserer Heimatstadt Frankfurt", betont Wärntges in Ihrer Ansprache und ergänzte: „Natürlich misst sich unser unternehmerischer Erfolg an harten Kriterien, da unterscheiden wir uns nicht von anderen Unternehmen und wir schlagen uns im herausfordernden Markt für Gewerbliche Immobilien sehr gut. Doch die Kaiserpassage zeigt, dass umfeldverträgliche Stadt- und Projektentwicklung und wirtschaftlicher Erfolg keine Gegensätze sein müssen."

Markus Frank, Wirtschaftsdezernent der Stadt Frankfurt, sagte in seiner Festansprache, das Projekt sei ihm ein besonderes Anliegen gewesen und lobte das Ergebnis des Umbaus: „Mit einer gewaltigen und nachhaltigen Investition hat die DIC der Stadt und im Besonderen dem Bahnhofsviertel einen historischen und sensiblen Ort zurückgegeben: versehen mit neuer Ästhetik unter Bewahrung des einzigartigen Flairs der Kaiserpassage. Mit einem modern aufgestellten Nahversorger und der Rückkehr der kleinen einzigartigen Ladengeschäfte bringt die Einkaufspassage ein Stück urbanes Leben ins Quartier zurück. Dafür möchte ich mich bei der DIC sehr bedanken: Sie sind ein großartig und umsichtig agierender Partner für die Stadt Frankfurt am Main!".

Abschließend sprach Lukas Sommer, Mitglied der Geschäftsleitung der tegut GmbH, die in der Passage einen Supermarkt betreibt, stellvertretend für alle Mieter und Nutzer der Passage und betonte: „Es freut uns, dass wir ein Mosaikstein sein dürfen bei der Umstrukturierung rund um den Hauptbahnhof. Den besonderen Reiz erhält die Kaiserstraße jedoch durch den Kontrast zwischen Nobel-Geschäften und Erotik-Läden - ein vielfältiges Klientel. Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne. Wir sind stolz darauf, dass wir über 30 neue Arbeitsplätze geschaffen haben. Viele der Mitarbeitenden kommen direkt aus der Region rund um Frankfurt. Diese Fachmitarbeitenden halten den Laden in Schwung und werden Sie kompetent beraten, denn dies ist uns wichtig."

Abschließend hatten die Teilnehmer der Eröffnungsfeier Gelegenheit, an Führungen durch die Passage teilzunehmen.

 


Über die DIC Asset AG:
Die DIC ist eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen und spezialisiert auf Gewerbeimmobilien. Mit rund 20 Jahren Erfahrung am deutschen Immobilienmarkt ist das Unternehmen mit sechs Standorten regional in allen wichtigen deutschen Märkten vertreten und betreut 178 Objekte mit einem Marktwert von rund 5,6 Mrd. Euro. Mit ihrem hybriden Geschäftsmodell fokussiert sich die DIC auf die Segmente Commercial Portfolio, Funds und Other Investments. Dabei nutzt die DIC eine eigene integrierte Immobilienmanagement-Plattform, um mit einem aktiven Asset-Management-Ansatz Wertsteigerungspotenziale in den Geschäftsbereichen zu heben und Erträge zu steigern.
Im Segment Commercial Portfolio (1,7 Mrd. Euro Assets under Management) agiert die DIC als Eigentümer und Bestandshalter und erwirtschaftet Erträge aus dem Management und der Wertoptimierung des eigenen Immobilienportfolios. Das Segment Funds (1,8 Mrd. Euro Assets under Management) erwirtschaftet Erträge aus der Tätigkeit als Emittent und Manager von Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren. Das Segment Other Investments (2,1 Mrd. Euro Assets under Management) fasst die Bewirtschaftung von Immobilien ohne eigene Beteiligung, strategische Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten. (Stand: 31.12.2018)


Quicklinks

Hauptversammlung >>

Aktienkurs >>

Unternehmenskalender >>

Meilensteine der Unternehmensgeschichte >>

 

Presseverteiler

Die wichtigsten Meldungen zeitnah per Mail >>


Pressemitteilungen als RSS-Feed >>

 

Investor Relations & Corporate Communications

DIC Asset AG
Peer Schlinkmann
Leiter Investor Relations & Corporate Communications

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (0 69) 9 45 48 58-14 92
ir@dic-asset.de