Die ESG-Roadmap der DIC

Wir managen unser Business proaktiv unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten mit unserem erfahrenen Management. In unserer ESG-Roadmap – die wir laufend erweitern – setzen wir uns sowohl kurzfristige als auch mittelfristige Ziele zur Umsetzung unserer ESG-Strategie.

Ziele und KPIs

Thema Ziel KPI Status
Funds from Operations (FFO) Kontinuierliche Steigerung des FFO FFO im Vergleich zum Vorjahr FFO 2022 bis zu + 27 % im Vergleich zu 2021
oder bis zu + 41 % im Vergleich zu 2020
Grüne Finanzinstrumente Erhöhung Anteil grüner Finanzinstrumente bis 2027 auf rund 40–50 % Gesamtanteil grüner Finanzinstrumente auf der Finanzierungsseite im Verhältnis zur Bilanzsumme 20 %
ESG-Ratings Erhalt oder Verbesserung der Performance in relevanten ESG-Ratings Ergebnis in ESG-Ratings Verbesserung in folgenden relevanten Ratings:
Sustainalytics: von 26.8 auf 9.2 (12. April 2022)
Carbon Disclosure Project (CDP – Climate Change): von D auf C (31. Dezember 2021)
MSCI – ESG Research: von BBB auf A (31. Dezember 2021)
ISS ESG: von D auf D+ (31. Dezember 2021)
Compliance Fehlverhalten durch konsequente Präventionsmaßnahmen weiterhin vermeiden Anzahl gemeldeter Compliance-Verstöße sowie ergriffene Maßnahmen Null gemeldete Compliance-Verstöße
Null ergriffene Maßnahmen
Compliance Fehlverhalten durch konsequente Präventionsmaßnahmen weiterhin vermeiden Schulungsstunden aller Mitarbeiter inkl. Vorstand Kein Status, da neues Ziel
Thema Ziel KPI Status
Energie & Emissionen Entwicklung eines wissenschaftsbasierten Klimapfads für Deutschland bis spätestens 2023 Klimapfad Kein Status, da neues Ziel
Energie & Emissionen Senkung der Treibhausgasemissionen (THG) je Quadratmeter Commercial Portfolio bis 2030 um mindestens 40 % gegenüber dem Basisjahr 2018 Δ t CO₂e/qm Commercial Portfolio in % – 21 %
Energie & Emissionen Versorgung/Einkauf mit erneuerbaren Energien weiter ausbauen Anteil erneuerbare Energien am Allgemeinstrom der Unternehmensstandorte im Eigentum und am Mieterstrom der angemieteten Unternehmensstandorte 100 % Allgemeinstrom aus erneuerbaren Energien der Unternehmensstandorte im Eigentum;
73 % Mieterstrom aus erneuerbaren Energien der angemieteten Unternehmensstandorte
Energie & Emissionen Versorgung/Einkauf mit erneuerbaren Energien weiter ausbauen Anzahl der mit Fernwärme oder Ökogas versorgten Gebäude (Commercial Portfolio) 44 von 94 Objekten (anteilige qm MF 45,4 %)
Energie & Emissionen Versorgung/Einkauf mit erneuerbaren Energien weiter ausbauen Anzahl der mit Ökostrom versorgten Gebäude (Commercial Portfolio) 57 von 71 Multi-Tenant-Objekten (80 %)
Green Buildings Steigerung des Green-Building-Anteils auf mindestens 20 % bis 2023 (Commercial Portfolio) Marktwert Green Buildings sowie dessen Verhältnis zum Marktwert Commercial Portfolio 11,6 %
Thema Ziel KPI Status
Ausgewogene Mitarbeiterstruktur Erhalt des aktuellen Niveaus zwischen Frauen
und Männern unterhalb des Vorstands
Anzahl Mitarbeitende nach Geschlechterkategorie unterhalb des Vorstands (m/w/d) 52 % Frauen
48 % Männer
Ausgewogene Mitarbeiterstruktur Erhalt des aktuellen Niveaus der Altersstruktur Anzahl Mitarbeitende nach Altersstruktur 15 % ≤ 30 Jahre
64,7 % 31–50 Jahre
20,3 % ≥ 51 Jahre
Geschlechterverhältnis Erhöhung des Frauenanteils auf Führungsebene1 bis 30. Juni 2022 auf 15,38 % (2/13) Gesamtanteil von Frauen auf Führungsebene (ohne Niederlassungsleitung) Abgeschlossen, da Ziel erreicht
Geschlechterverhältnis Erhalt oder Anhebung des aktuellen Niveaus von Frauen im Führungskreis Gesamtanteil von Frauen im Führungskreis (mit Niederlassungsleitung) 26 %/td>
Geschlechterverhältnis Erhalt oder Anhebung des aktuellen Niveaus von Frauen in der Belegschaft Gesamtanteil von Frauen in der Belegschaft 52 %
Geschlechterverhältnis Erhöhung des Anteils von Frauen im Vorstand bis 30. Juni 2022 auf 25 % (1/4) Gesamtanteil von Frauen im Vorstand Abgeschlossen, da Ziel erreicht
Geschlechterverhältnis Erhöhung des Anteils von Frauen im Aufsichtsrat bis 30. Juni 2022 auf 16,66 % (1/6) Gesamtanteil von Frauen im Aufsichtsrat 0 %3

¹ Angaben zur Geschlechteridentität „divers“ können aktuell noch nicht gemacht werden.
² Die DIC Asset AG ist als börsennotierte und nicht mitbestimmte Gesellschaft gesetzlich verpflichtet, Zielgrößen für
den Anteil von Frauen im Aufsichtsrat, im Vorstand und – soweit vorhanden – in den beiden Führungsebenen unterhalb des Vorstands festzulegen.
³ In der Hauptversammlung am 24. März 2022 wurde als neues Aufsichtsratsmitglied Frau Dr. Geerling gewählt.

Ausgewählte Milestones

0
%

Anteil Green Buildings nach Marktwert im Commercial Portfolio

Green-Building-
Zertifizierungen
nach

DGNB
BREEAM
LEED

Green-Building- Zertifizierungen

ESG Ratings

Die DIC gehört zu den führenden nachhaltigen Unternehmen in der internationalen Real Estate-Branche.

  • Sustainalytics: von 26.8 auf 9.2 verbessert (12. April 2022)
  • Carbon Disclosure Project (CDP – Climate Change): von D auf C verbessert (31. Dezember 2021)
  • MSCI – ESG Research: von BBB auf A verbessert (31. Dezember 2021)
  • ISS ESG: von D auf D+ (31. Dezember 2021)

Engagement

Am 19. November 2021 machten sich insgesamt 22 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf den Weg ins Ahrtal, um einen ganzen Tag gemeinsam Menschen zu helfen, die durch die Flutkatastrophe in Not geraten sind.

Die Aufgabe für das DIC-Team war es, beim Entkernen eines ehemaligen Hotelbetriebs zu helfen, der stark von der Hochwasserkatastrophe betroffen war. Die DIC-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen befreiten das Haus komplett von Restschutt und -möbeln sowie Putz und Fliesen und leisteten somit einen gemeinnützigen Beitrag zum Wiederaufbau direkt vor Ort.

NB-DIV-shadow

Social Impact Day

DIC Green Bond Framework

Green Finance

Wir gehen neue Wege:
Schuldschein mit ESG-Link

Mit dem Schuldschein mit ESG-Link leisten wir erneut wichtige Pionierarbeit in unserer Branche.

Durch die Verknüpfung der Zinskonditionen mit verlässlich messbaren Nachhaltigkeitskennzahlen setzen wir uns konkret Leitplanken für unsere Investment- und Refurbishment-Aktivitäten. Ziel ist die Steigerung des Green-Building-Anteils im Bestandsportfolio (Commercial Portfolio) bis Ende 2023 auf mindestens 20 %.

Denn dann sinkt der Zinssatz für die folgenden Zins­perioden um 5 Basispunkte.

Ein positiver Beitrag zum Klimaschutz bei gleichzeitiger Reduktion unseres Finanzierungsaufwands – eine eindeutige Win-Win-Konstellation.

Zinsauswirkungen der Green-Building-Quote

  • Emissionsvolumen von 250 Mio. Euro
  • jährliche Durchschnittsverzinsung von 1,78 %
  • Durchschnittliche Laufzeit von 4,2 Jahren
  • Überprüfung der Quote in den Jahren 2023, 2026 und 2029
  • Steigt die Green-Building-Quote auf über 20 %, sinkt der Zinssatz für die folgenden Zins­perioden um 5 Basispunkte