News Detail - DIC Assets

DIC Asset AG: Erneute Kapitalerhöhung erfolgreich platziert


DIC Asset AG / Kapitalerhöhung

Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.

Diese Pressemitteilung ist nicht zur Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder Australien bestimmt.
Die DIC Asset AG (WKN 509840 / ISIN DE0005098404) hat ihre Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen und ihr Grundkapital durch Ausgabe von 8,16 Mio. Neuer Aktien von 20,34 Mio. Euro auf 28,5 Mio. Euro erhöht. Der Nettomittelzufluss für die Gesellschaft beträgt ca. 185 Mio. Euro. Die Bezugsquote lag bei 99,96 Prozent. Die Frist, innerhalb derer die Bezugsrechte ausgeübt werden konnten, hatte am 29. November 2006 begonnen und am 12. Dezember 2006 geendet. Zudem wurden die von den Großaktionären nicht gezeichneten ca. 2,1 Mio. Aktien an nationale und internationale Investoren sehr erfolgreich privat platziert. Der Platzierungskurs lag bei 27,00 Euro je Aktie.

Mit Abschluss der Kapitalerhöhung und der Umplatzierung ergibt sich für die DIC Asset AG folgende neue Eigentümerstruktur: Der Freefloat hat sich von bislang 39,2 Prozent auf 46,6 Prozent erhöht. Der Anteil der Deutsche Immobilien Chancen Gruppe liegt bei 37,6 Prozent (bislang: 42,8 Prozent), Forum S.à.r.l. hält 6,6 Prozent (bisher: 7,5 Prozent), und Morgan Stanley Real Estate Funds verfügt über 9,2 Prozent (bislang: 10,5 Prozent).
Vorstandsvorsitzender Ulrich Höller: 'Unsere beiden erfolgreichen Kapitalerhöhungen haben der DIC Asset AG allein in diesem Jahr rund 400 Mio. Euro an neuen Mitteln gebracht. Das ist ein sichtbares Zeichen für das große Vertrauen, das unsere Eigentümer in die Zukunft der DIC Asset AG setzen. Damit haben wir ein solides Fundament für unsere aktuelle Wachstumsdynamik geschaffen. Gleichzeitig haben wir ausreichend Handlungsspielraum, um an den sich zukünftig bietenden Chancen auf den deutschen Immobilienmärkten zu partizipieren.'

Die 8.160.000 Neuen Aktien waren den Aktionären zu einem Preis von 23,50 Euro im Verhältnis 5:2 zum Bezug angeboten worden (mit Ausnahme eines Spitzenbetrages von 24.000 Aktien). Die Neuen Aktien sind bereits für das Geschäftsjahr 2006 voll dividendenberechtigt. Als gemeinsame Konsortialführer waren die Deutsche Bank und Morgan Stanley tätig.
Die DIC Asset AG wird den Nettoemissionserlös zur Finanzierung weiterer Immobilienakquisitionen von bis zu einer Milliarde Euro verwenden. Erste Transaktionen sollen in Kürze umgesetzt werden.

Bereits im Frühjahr 2006 hatte die DIC Asset AG ihre Eigenkapitalbasis durch eine Kapitalerhöhung um 214 Mio. Euro (Nettoerlös) verstärkt, um damit die sich am Markt bietenden Chancen auch wahrnehmen zu können. Mit einem Gesamttransaktionsvolumen von rund einer Milliarde Euro seit Mai 2006 sind diese Mittel bis heute weitestgehend investiert. Die aktuelle Kapitalerhöhung schafft die Voraussetzung, mit stabiler Dynamik das Geschäft der DIC Asset AG weiter erfolgreich auszubauen.

Über die DIC Asset AG
Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das Immobilienportfolio der DIC Asset AG umfasst rund 810.000 m² Nutzfläche, verteilt auf 269 Objekte. Das Immobilienportfolio ist in drei Segmente gegliedert: Das Core-Portfolio umfasst den längerfristigen Eigenbestand mit stabilen und attraktiven Mietrenditen; das Value-added-Portfolio enthält die Immobilien mit interessanten Wertsteigerungspotenzialen im mittelfristigen Anlagefokus; in den Opportunistic Co-Investments sind Immobilien-Investitionen mit höherem Ertrags-Risiko-Profil zu finden, die nach Neupositionierung im Rahmen eines individuellen Business-Plans ausplatziert werden. Der betreute Immobilienbestand beläuft sich derzeit auf rund 2,1 Mrd. Euro. Die DIC Asset-Aktie ist seit Juni 2006 im SDAX notiert.



Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren von DIC Asset AG dar. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.
Diese Pressemitteilung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. DIC Asset AG beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot in den USA durchzuführen. Diese Mitteilung ist nur an Personen gerichtet, (I) die außerhalb des Vereinigten Königreichs sind oder (II) die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) ('investment professionals') der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung)(die 'Order') haben oder (III) die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order ('high net worth companies, unincorporated associations etc.') erfasst sind (alle solche Personen im folgenden 'Relevante Personen' genannt). Jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht aufgrund dieser Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen unternommen.



Investor Relations
Stephan Gramkow
Grünhof · Eschersheimer Landstraße 223
60320 Frankfurt am Main
Fon. (069) 27 40 33-10
Fax (069) 27 40 33-70
ir@dic-asset.de 


DGAP 13.12.2006 

 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     DIC Asset AG
              Eschersheimer Landstr. 223
              60320 Frankfurt Deutschland
Telefon:      069 / 274033-0
Fax:          069 / 274033-69
E-mail:       info@dic-asset.de
WWW:          www.dic-asset.de
ISIN:         DE0005098404
WKN:          509840
Indizes:      S-DAX
Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, München, Stuttgart, Düsseldorf  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service