Datenschutzerklärung

Nachfolgend möchten wir Sie über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren.

1.  Verantwortlicher

Verantwortlich für die nachfolgend dargestellte Datenverarbeitung ist die

DIC Asset AG
Neue Mainzer Straße 20 – MainTor
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: + 49 69 94548 58-0
Fax: + 49 69 9454858-99 98
E-Mail: info@dic-asset.de

2.  Allgemeine Datenverarbeitung beim Betrieb unserer Webseiten

2.1. Nutzungsdaten

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden auf dem Webserver temporär sogenannte Nutzungsdaten verarbeitet, um Ihnen den Aufruf unserer Webseiten technisch zu ermöglichen.

Dieser Datensatz besteht aus

  • dem Namen und der Adresse der angeforderten Inhalte,
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage,
  • der übertragenen Datenmenge,
  • dem Zugriffsstatus (Inhalt übertragen, Inhalt nicht gefunden),
  • der Beschreibung des verwendeten Webbrowsers und des Betriebssystems einschließlich Angaben zur verwendeten Sprache,
  • dem Referrer-Adresse, die angibt, von welcher Seite Sie auf unsere gelangt sind,
  • der IP-Adresse des anfragenden Endgeräts.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in unseren berechtigten Interessen, Ihnen eine ansprechende und funktionsfähige Webseite zur Verfügung stellen zu können.

Wir anonymisieren Ihre IP-Adresse durch Verkürzung, sodass ein Personenbezug hinsichtlich aller Nutzungsdaten nicht mehr herstellbar ist.

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Wir übermitteln Ihre Daten zum Zweck des Betriebs und der Bereitstellung unserer Webseiten an Auftragsverarbeiter, die uns gegenüberstreng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet sind:

  • IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur, Deutschland,
  • mabu:design, Maik Burdina, Südliche Ringstraße 239, 63225 Langen, Deutschland

2.2. Einwilligungsmanagement mit Borlabs Cookie Consent-Management-Plattform

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Soweit wir im Rahmen der Einbindung des Dienstes technisch erforderliche Cookies und ähnlichen Techniken einsetzen, erfolgt dies gemäß § 25 Abs. 2 Nr. 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG). Eine anschließende Datenverarbeitung durch Borlabs Cookie erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zum Zweck und in unserem berechtigten Interesse, auf unseren Webseiten datenschutzkonform Cookies und ähnliche Technologien einsetzen und Ihnen einen Widerruf Ihrer Einwilligungserklärungen auf einfache Art und Weise ermöglichen zu können.

Sofern Sie über unser Consent-Banner Einstellungen vornehmen, verarbeiten wir folgende Daten:

  • die Laufzeit des „borlabs-cookie“ Cookies
  • die Version des „borlabs-cookie“ Cookies
  • die Adresse der Webseite, von der aus Ihre Einwilligung gesendet wurde
  • das Datum und Uhrzeit der Einwilligung,
  • eine pseudonyme, zufällig erstellte Benutzerkennung (UID)
  • Ihren Einwilligungsstatus, der als Nachweis Ihrer Einwilligung dient.

Diese Daten werden auf unseren Servern protokolliert sowie im „borlabs-cookie“ auf Ihrem Endgerät gespeichert.

Auf diese Weise sind unsere Webseiten in der Lage, Ihren Einwilligungsstatus bei nachfolgenden und künftigen Seitenaufrufen zu prüfen und diese beim erneuten Seitenaufruf gemäß Ihrer Entscheidung zum Einsatz von Cookies und anderen Technologien aktivieren oder deaktivieren zu können.

Die Prüfung erfolgt durch Abgleich des Einwilligungsschlüssels und des Einwilligungsstatus aus dem „borlabs-cookie“ Cookie auf Ihrem Endgerät mit den bei Abgabe Ihrer Einwilligung an uns übermittelten Werten, um sicherzustellen, dass sich der Status Ihrer ursprünglichen Einwilligung nicht verändert hat.

Speicherdauer / Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Ihre pseudonyme Benutzerkennung und Ihr Einwilligungsstatus werden außerdem sowohl im Browser Ihres Endgeräts im „borlabs-cookie“ als auch auf unseren Servern für die Dauer von einem Jahr gespeichert.

2.3. Einsatz von Cookies und ähnlichen Techniken

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Wir verwenden auf dieser Webseite ggf. Cookies und ähnliche Techniken, um Daten im Browser Ihres Endgerätes zu speichern und bereits gespeicherte Daten auszulesen. Hierzu können Cookies, der Local Storage Speicher Ihres Browsers, Pixel und sog. Tags zum Einsatz kommen.

Diese dienen der technischen Bereitstellung der für die Webseite notwendigen Inhalte (Essenziell), gegebenenfalls der Speicherung und Steuerung von optionalen Einstellungen des Webseitenbesuchers und von Sicherheitseinstellungen (Funktionell und Sicherheit), der Nachverfolgung der Interaktionen des Besuchers durch statistische Auswertungen zur Verbesserung der Gestaltung der Webseite (Statistiken), zur Auswertung und gezielten Steuerung der Wirksamkeit von Werbemaßnahmen (Marketing).

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können.

Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen, und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung (Session) hinaus für einen bestimmten Zeitraum gespeichert werden.

Neben Cookies nutzen wir gegebenenfalls den Local Storage Speicher Ihres Browsers, um dort Daten abzulegen und auszulesen.

Außerdem binden wir in unsere Webseiten gegebenenfalls Pixel ein. Pixel sind kleine individualisierte Bilddateien, die beim Seitenaufbau geladen werden und zur Nachverfolgung von Benutzeraktivitäten genutzt werden können.

Schließlich setzen wir auf unseren Webseiten gegebenenfalls Tags (Markierungen) ein. Tags sind kleine HTML oder Java Script Code-Fragmente oder Markierungen, die Diensten zur Webseitenanalyse bzw. zum Nutzer-Tracking eine Unterscheidung bzw. Identifizierung von Nutzern sowie die Nachverfolgung bestimmter Nutzeraktivitäten ermöglichen.

Detaillierte Angaben zu den von uns in den Kategorien „Essenziell“, „Funktionell und Sicherheit“, „Statistiken“ und „Marketing“ eingesetzten Cookies und ähnlichen Techniken, insbesondere zu Namen, Zweckbeschreibung, Domainnamen, Anbieter, Ablauf der Gültigkeit des Cookies oder der Technik sowie gegebenenfalls Angaben zur Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in unserer Consent Management Plattform über den Link Hier klicken.

Der Einsatz von technisch erforderlichen Cookies und ähnlichen Techniken in der Kategorie „Notwendig“ erfolgt auf Grundlage von § 25 Abs. 2 Nr. 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG). Eine anschließende Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Der Einsatz von optionalen Cookies und ähnlichen Techniken in den Kategorien „Funktionell und Sicherheit“, „Statistik“ und „Marketing“ erfolgt auf Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Eine anschließende Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit über den Link Hier klicken am Ende der Webseiten widerrufen werden. Ihre Einwilligung gilt regelmäßig für die Dauer von einem Jahr. Sie wird in einem Cookie in Ihrem Endgerät gespeichert und nach Löschen dieses Cookies, nach Widerruf oder nach Ablauf von einem Jahr erneut abgefragt.

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten ohne den Einsatz von bestimmten Cookies und ähnlichen Techniken gegebenenfalls nicht korrekt angezeigt werden und einige Funktionen möglicherweise technisch nicht mehr zur Verfügung stehen können.

Datenverarbeitung in Drittstaaten:

Die Verarbeitung Ihrer Daten durch Cookies und ähnliche Techniken kann auch in Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Drittstaaten ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgen. Bei einer Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten, insbesondere in die USA, besteht das Risiko, dass dortige Behörden auf Ihre Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können.

Daher ergreifen wir bei der Datenübermittlung in Drittstaaten Maßnahmen zur Absicherung des angemessenen Datenschutzniveaus nach Art. 44 ff. DSGVO. Insbesondere werden Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c, Abs. 5 S. 2 DSGVO abgeschlossen sowie weitere technischen Maßnahmen getroffen. Die Klauseln werden künftig durch Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO ersetzt.

Detaillierte Angaben zur Drittstaatenübermittlung in Drittstaaten beim Einsatz von Cookies und ähnlichen Techniken finden Sie in unserer Consent Management Plattform über den Link Hier klicken.

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Detaillierte Angaben zu den Empfängern bzw. Anbietern der Cookies und ähnlichen Techniken finden Sie in unserer Consent-Management-Plattform über den Link Hier klicken.

Speicherdauer / Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Durch die Einbindung von Cookies und ähnlichen Techniken auf unseren Webseiten werden Daten auf Ihrem Endgerät gespeichert, gegebenenfalls an die genannten Empfänger übermittelt und dort solange gespeichert, wie dies für die Erreichung der genannten Zwecke erforderlich ist.

Detaillierte Informationen zur Speicherdauer von Cookies und ähnlichen Techniken sowie den damit verarbeiteten Daten finden Sie in unserer Consent-Management-Plattform über den Link Hier klicken.

2.4. Google reCAPTCHA

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Auf unseren Webseiten binden wir den Dienst „Google reCAPTCHA“ der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA, ein.

In der Europäischen Union (EU) und im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) wird „Google reCAPTCHA“ als Dienst von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, angeboten.

Durch „Google reCAPTCHA“ werden automatisch alle Nutzereingaben und Mausbewegungen, die Sie auf unserer Webseite tätigen, erfasst (unabhängig davon, ob Sie Webseiten aufrufen, die Webformulare beinhalten oder nicht). Die so erhobenen Daten werden genutzt, um abzuschätzen, ob die Eingaben von einem Menschen oder einem automatisierten Programm stammen.

Da „Google reCAPTCHA““ durch Google bereitgestellt und beim Seitanaufruf von dessen Servern nachgeladen wird, werden dabei auch die zum Seitenaufruf technisch erforderlichen Nutzungsdaten übermittelt. Google erhält insoweit auch Ihre IP-Adresse, die technisch zum Abruf der Inhalte erforderlich ist.

Bei der Einbindung von „Google reCAPTCHA“ können gegebenenfalls Cookies und andere Technologien von Google eingesetzt werden, um Informationen auf Ihrem Endgerät zu speichern und auszulesen. Details zu den eingesetzten Cookies und ähnliche Techniken finden Sie oben unter „Einsatz von Cookies und ähnlichen Techniken“.

Soweit wir im Rahmen der Einbindung des Dienstes optionale Cookies und ähnlichen Techniken einsetzen bzw. soweit durch den Dienst Daten in Ihrem Endgerät abgelegt oder von dort ausgelesen werden, erfolgt dies gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG. Eine anschließende Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über unsere Consent-Management-Plattform „Borlabs Cookie“ abgegeben haben.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit frei mit Wirkung für die Zukunft gemäß Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO widerrufen werden. Um Ihren Widerruf auszuüben, nutzen Sie bitte unsere Consent Management Plattform über den Link <a href=“#“ class=“borlabs-cookie-preference“>Hier klicken</a>.

Datenverarbeitung in Drittstaaten:

Die Verarbeitung Ihrer Daten kann beim Einsatz von „Google reCAPTCHA“ auch in Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Drittstaaten ohne angemessenes Datenschutzniveau, insbesondere in den USA, erfolgen.

Bei einer Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten besteht das Risiko, dass dortige Behörden auf Ihre Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können.

Zur Absicherung eines angemessenen Datenschutzniveaus bei der Übermittlung Ihrer Daten an die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA, wurden Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c, Abs. 5 S. 2 DSGVO abgeschlossen sowie weitere technischen Maßnahmen getroffen. Die Klauseln werden künftig durch Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO ersetzt.

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen der Nutzung von „Google reCAPTCHA“ an nachfolgenden Empfänger:

  • Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland,
  • Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA.

Auf eine weitere Datenverarbeitung durch den Drittanbieter haben wir grundsätzlich keinen Einfluss.

Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Speicherdauer / Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Durch die Einbindung von „Google reCAPTCHA“ auf unseren Webseiten werden Daten an die oben genannten Empfänger übermittelt und dort solange gespeichert, wie dies für die Erreichung des vorgenannten Zwecks erforderlich ist. Eine gesonderte Speicherung der erhobenen Daten durch uns findet nicht statt.

2.5. Videoplattform Vimeo

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Wir binden Videos über die Videoplattform „Vimeo“ der Vimeo.com, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA, ein.

Da eingebundene Videos beim Seitenaufruf von den Servern der Videoplattform „Vimeo“ nachgeladen werden, werden dabei auch die zum Seitenaufruf technisch erforderlichen Nutzungsdaten übermittelt. Vimeo.com, Inc. erhält insoweit auch Ihre IP-Adresse, die technisch zum Abruf der Inhalte erforderlich ist.

Bei der Einbindung von Videos über die Videoplattform „Vimeo“ können gegebenenfalls Cookies und ähnliche Techniken eingesetzt werden, um Daten in Ihrem Endgerät zu speichern oder auszulesen. Details zu den eingesetzten Cookies und ähnliche Techniken finden Sie oben unter „Einsatz von Cookies und ähnlichen Techniken“.

Soweit wir im Rahmen der Einbindung des Dienstes optionale Cookies und ähnlichen Techniken einsetzen bzw. soweit durch den Dienst Daten in Ihrem Endgerät abgelegt oder von dort ausgelesen werden, erfolgt dies gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG. Eine anschließende Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über unsere Consent-Management-Plattform „Borlabs Cookie“ abgegeben haben.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit frei mit Wirkung für die Zukunft gemäß Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO widerrufen werden. Um Ihren Widerruf auszuüben, nutzen Sie bitte unsere Consent Management Plattform über den Link <a href=“#“ class=“borlabs-cookie-preference“>Hier klicken</a>.

Datenverarbeitung in Drittstaaten:

Die Verarbeitung Ihrer Daten kann beim Einsatz von „Vimeo“ auch in Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Drittstaaten ohne angemessenes Datenschutzniveau, insbesondere in den USA, erfolgen.

Bei einer Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten besteht das Risiko, dass dortige Behörden auf Ihre Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können.

Zur Absicherung eines angemessenen Datenschutzniveaus bei der Übermittlung Ihrer Daten an die der Vimeo.com, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA, wurden Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c, Abs. 5 S. 2 DSGVO abgeschlossen sowie weitere technischen Maßnahmen getroffen. Die Klauseln werden künftig durch Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO ersetzt.

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen der Nutzung Videoplattform „YouTube“ an nachfolgenden Empfänger:

  • der com, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA,

Auf eine weitere Datenverarbeitung durch den Drittanbieter haben wir grundsätzlich keinen Einfluss.

Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch die Vimeo Inc. finden Sie unter https://vimeo.com/privacy.

Speicherdauer / Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Durch die Einbindung der Videoplattform „Vimeo“ auf unseren Webseiten werden Daten an die oben genannten Empfänger übermittelt und dort solange gespeichert, wie dies für die Erreichung des vorgenannten Zwecks erforderlich ist. Eine gesonderte Speicherung der erhobenen Daten durch uns findet nicht statt.

3.  Newsletter und Newslettertracking

Wir bieten Ihnen auf unseren Webseiten die Möglichkeit, sich für den Bezug unseres Newsletters und anderer elektronischer Nachrichten anzumelden.

Nachdem Ihre E-Mail-Adresse über ein Formular auf unseren Webseiten übermittelt worden ist, erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Link, in der wir Sie bitten, Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen und sich so für den Bezug werblicher E-Mails anzumelden.

Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass sich ausschließlich zugriffsberechtigte Personen mit Ihrer E-Mail-Adresse für den Bezug unserer werblichen E-Mails anmelden. Der Versand dieser E-Mail erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Im Rahmen der Anmeldung verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse, als erforderliche Pflichtangabe, um Sie per E-Mail über unsere Produkte, Projekte, Veranstaltungen und Aktionen zu informieren und Ihnen werbliche Nachrichten zu übersenden.

Der eigentliche Versand werblicher E-Mails erfolgt nach Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse durch Aktivierung des Links auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, gestatten Sie uns ebenfalls die Verarbeitung von Daten dazu, ob Sie unsere werblichen E-Mails erhalten und Sie sie geöffnet haben, in welchem Umfang Sie mit dem Inhalt interagiert haben, insbesondere, welche Links Sie angeklickt haben und in welchem Umfang Sie unsere E-Mails gelesen oder überflogen haben.

Hierzu lesen wir Daten aus Ihrem Endgerät aus oder speichern wir Daten dort bzw. setzen wir optionale Cookies und ähnlichen Techniken gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG ein. Die anschließende Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit frei mit Wirkung für die Zukunft gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen werden. Wenn Sie zukünftig keine E-Mails oder werbliche elektronische Nachrichten mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit wieder abbestellen. Nutzen Sie hierfür den Link zur Abbestellung, den Sie in jeder Newsletter-E-Mail vorfinden. Alternativ können Sie Ihren Widerruf auch in einer E-Mail an ir@dic-asset.de oder info@dic-asset.de erklären.

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Bei der Anmeldung zum Bezug unseres Newsletters oder sonstiger werblicher elektronischer Nachrichten und beim Versand übermitteln wir Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung an die

  • EQS Group AG,Karlstraße 47, D-80333 München, Deutschland,

die uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet ist und uns beim Newsletterversand und den damit zusammenhängenden Datenverarbeitungen unterstützt.

Speicherdauer / Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Wir verarbeiten Ihre Daten solange, wie dies für die Erreichung der vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

3.1. Zugangsgeschützte Bereiche

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Auf unserer Webseite stellen wir gegebenenfalls zugangsgeschützte Bereiche zur Verfügung, um einem bestimmten Nutzerkreis, beispielsweise unseren Investoren und deren Mitarbeitern oder sonstigen Geschäftspartnern, weitere Informationen und Dokumente zur Verfügung stellen zu können.

Wir verarbeiten hierbei nur die Daten, die zur Anmeldung in diesem Bereich erforderlich sind (Benutzername und Passwort). Als Benutzername nutzen wir regelmäßig Ihre E-Mail-Adresse.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO bzw. bei Mitarbeitern unserer Investoren oder Geschäftspartner auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in dem Interesse, Ihnen die Informationen und Dokumente im zugangsgeschützten Bereichs zur Verfügung zu stellen.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Wir speichern Ihre Daten in solange dies für die Erreichung des vorgenannten Zwecks erforderlich ist. Anschließend löschen wir Ihre Daten, es sei denn eine Datenverarbeitung, gegebenenfalls auch in anderen Systemen, ist weiterhin auf Grundlage einer anderen Rechtsgrundlage zulässig oder für uns verpflichtend (z.B. im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungspflichten).

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Wir übermitteln Ihre Daten zum Zweck des Betriebs und der Bereitstellung des zugangsgeschützten Bereichs an Auftragsverarbeiter, die uns gegenüberstreng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet sind.

Derzeit sind dies Auftragsverarbeiter, die uns beim Betrieb und der Bereitstellung unserer Webseiten unterstützen.

4.  Bestellung des Geschäftsberichts

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Wir verarbeiten, Ihre personenbezogenen im Rahmen der Abwicklung Ihrer Bestellung unseres Geschäftsberichts für die Übersendung in elektronischer Form (Name, E-Mail-Adresse) bzw. für den Versand an die von Ihnen angegebene Adresse (Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Stadt, Land).

Soweit Sie uns darüber hinaus freiwillig Ihre Angaben zu Ihrem Unternehmen, Ihrer Eigenschaft als Privataktionär, Institutioneller Investor, Analyst oder Sonstiges mitteilen, nutzen wir diese, um im Nachgang zu Ihrer Bestellung unseres Geschäftsberichts zur weiteren Vertragsanbahnung mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Die Datenverarbeitung erfolgt zur Vertragserfüllung sowie zur weiteren Vertragsanbahnung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO soweit Sie als natürliche Person unser Vertragspartner sind.

Sofern Sie ein Mitarbeiter eines Unternehmens sind und unseren Geschäftsbericht für dieses bestellen, verarbeiten wir Ihre Daten in unserem berechtigten Interesse an der Vertragserfüllung und weiteren Vertragsanbahnung. Unser berechtigtes Interesse überwiegt ein mögliches Gegeninteresse Ihrerseits an der Nichtverarbeitung Ihrer dienstlichen Kontaktdaten. Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Schließlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, zum Zweck und in unserem berechtigten Interesse, Sie künftig per Post über Produkte, Dienstleistungen, Veranstaltungen und Aktionen zu informieren und werblich anzusprechen. Unser berechtigtes Interesse hieran überwiegt ein mögliches Gegeninteresse Ihrerseits an der Nichtverarbeitung Ihrer Kontaktdaten. Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Wir Speichern Ihre Daten grundsätzlich solang dies zur Erfüllung der vorgenannten Zwecke erforderlich ist, Sie der Datenverarbeitung nicht widersprochen haben bzw. Ihr Widerrufsrecht nicht ausgeübt haben und die Verarbeitung auch nicht zur Erreichung anderer in dieser Erklärung genannter Zwecke, insbesondere nicht zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungs- oder Dokumentationspflichten, weiterhin erforderlich ist.

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Bei der Bestellung unseres Geschäftsberichts übermitteln wir Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung an die

  • Werbemittelagentur Thomas Heinz, Paul-Ehrlich-Str. 22-26 / F10, 63322 Rödermark

die uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet ist und uns bei der Bestellabwicklung und den damit zusammenhängenden Datenverarbeitungen unterstützt.

Empfänger Ihrer Daten sind im Fall der von Ihnen ausgewählten postalischen Zusendung außerdem von uns für den Versand eingesetzte Versanddienstleister.

5.  Anfragen und Kontaktaufnahme per Post, Telefon, Telefax und E-Mail

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Soweit Sie unmittelbar per Post, Telefon, Telefax und E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir personenbezogene Daten, die Sie uns mitteilen sowie Daten die mit dem Einsatz Ihres Kommunikationsmittels verbunden sind (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefax- oder Telefonnummer), um Ihre Anfrage beantworten.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, wenn es zur Vertragsdurchführung oder wenn es sich um vorvertragliche Maßnahmen handelt.

Unser und Ihr gleichlaufendes (berechtigtes) Interesse an dieser Datenverarbeitung ergibt sich hierbei aus dem Ziel, Ihre Anfragen zu beantworten, gegebenenfalls vorliegende Probleme zu lösen, angefragte Informationen weiterzugeben, etc. und somit Ihre Zufriedenheit als (potentiellen) Kunden zu erhalten und zu fördern.

Sie können selbst entscheiden, welche weiteren freiwilligen Angaben Sie machen oder ob Sie uns gegebenenfalls auch besondere personenbezogene Daten mitteilen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an die unter Verantwortlicher genannten Kontaktdaten.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Wir speichern Ihre Daten in solange dies für die Erreichung des vorgenannten Zwecks erforderlich ist. Anschließend löschen wir Ihre Daten, es sei denn eine Datenverarbeitung, gegebenenfalls auch in anderen Systemen, ist weiterhin auf Grundlage einer anderen Rechtsgrundlage zulässig oder für uns verpflichtend (z.B. im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungspflichten).

6.  Datenverarbeitung bei Interessenten, Lieferanten und Geschäftspartnern

6.1. Allgemeine Verarbeitung von Daten von Geschäftspartnern

Verantwortliche Stelle:

Gegebenenfalls abweichend von der oben unter Ziffer 1. genannten Stelle ist für die Datenerhebung und -verarbeitung Ihrer Daten als Kunde, Geschäftspartner, Lieferant oder Interessent bzw. als Ansprechpartner eines Geschäftspartners, Lieferanten oder Interessenten das jeweilige Unternehmen verantwortlich, mit dem Sie in Kontakt getreten sind, für dessen Produkte und Dienstleistungen Sie oder Ihr Unternehmen sich interessieren, mit dem Sie oder Ihr Unternehmen sich bereits in einer Geschäftsbeziehung befinden oder mit dem eine Geschäftsbeziehung eingegangen werden soll. Bitte nutzen Sie zur Kontaktaufnahme die Kontaktdaten dieses Unternehmens.

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Wir verarbeiten im Rahmen der Geschäftsbeziehung zu Ihnen als unsere Kunden, Geschäftspartner, Lieferanten und Interessenten personenbezogene Daten wie Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon-/Faxnummer, Steuernummer, Kundennummer, Bankverbindung zudem gegebenenfalls Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, sofern Sie uns diese Daten freiwillig zur Verfügung gestellt haben, und Bonitätsdaten. Die Verarbeitung erfolgt zu Zwecken der eindeutigen Identifizierung sowie der Anbahnung, Durchführung, Verwaltung und Abwicklung von Verträgen, der Bewertung von Bonität und Sicherheiten und insbesondere zur Erstellung von Abrechnungen und Gutschriften bzw. Rückvergütungen, der Verwaltung und Durchsetzung von Forderungen, der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, der Datensicherheit sowie im Interesse einer umfassenden Kundenbetreuung.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO bzw. bei Mitarbeitern von Interessenten, Lieferanten und Geschäftspartnern Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Empfänger/ Kategorien von Empfängern:

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nur, sofern Sie vorher ausdrücklich in die Übermittlung eingewilligt haben, oder wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften hierzu verpflichtet sind.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO im Falle einer Einwilligung oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO im Falle einer rechtlichen Verpflichtung.

Innerhalb der Unternehmen der DIC-Gruppe[1]  werden Ihre Daten u.a. zur Durchführung oder Einleitung der Geschäftsbeziehung an andere Gesellschaften weitergegeben.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Das berechtigte Interesse liegt darin, den anderen Unternehmen die Durchführung oder Einleitung der Vertragsbeziehungen mit Ihnen oder Ihrem Unternehmen zu ermöglichen.

Ausnahmsweise werden Daten in unserem Auftrag von Auftragsverarbeitern verarbeitet. Diese sind jeweils sorgfältig ausgesucht, werden von uns zudem auditiert und vertraglich verpflichtet.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Wir speichern die jeweils erforderlichen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung mit Ihnen und bis zum Ablauf der jeweils geltenden Verjährungsfristen sowie etwaiger daraus resultierender Ansprüche und gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

6.2. Verarbeitung von Ansprechpartnerdaten

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Unser Unternehmen verarbeitet die Kontaktdaten von Ansprechpartnern bei Kunden, Interessenten, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern zur Kommunikation per E-Mail, Telefon, Telefax und Post. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und f DSGVO.

Das berechtigte Interesse ergibt sich hierbei aus unserem Interesse, die Geschäftsbeziehung mit Kunden, Interessenten, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern durchzuführen oder einzuleiten und hierbei persönlichen Kontakt mit Ansprechpartnern zu halten.

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur, sofern Sie vorher ausdrücklich in die Übermittlung eingewilligt haben oder wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften hierzu verpflichtet sind.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO im Fall einer Einwilligung oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO im Falle einer rechtlichen Verpflichtung.

Innerhalb der Unternehmen der DIC-Gruppewerden Ihre Daten u.a. zur Durchführung oder Einleitung der Geschäftsbeziehung an andere Gesellschaften weitergegeben.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Das berechtigte Interesse liegt darin, den anderen Unternehmen die Durchführung oder Einleitung der Vertragsbeziehungen mit Ihnen oder Ihrem Unternehmen zu ermöglichen.

Ausnahmsweise werden Daten in unserem Auftrag von Auftragsverarbeitern verarbeitet. Diese sind jeweils sorgfältig ausgesucht, werden von uns zudem auditiert und vertraglich verpflichtet.

Speicherdauer / Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Personenbezogene Daten werden zum Zweck der Durchführung von Geschäftsbeziehungen solange gespeichert, wie hieran ein berechtigtes Interesse besteht.

6.3. Datenverarbeitung für Marketing-Zwecke

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Die Unternehmen der DIC-Gruppe nutzen personenbezogene Daten zu Marketing Zwecken, insbesondere für Werbung per E-Mail, Telefon und Post. Zweck der Datenverarbeitung im Rahmen von Marketing Maßnahmen ist die Information der Betroffenen zu Produkten und Dienstleistungen der DIC-Gruppe.

Die Rechtsgrundlage für den Versand von Werbung per Post ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich hierbei aus dem Interesse Kunden und Interessenten Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zu senden.

Rechtsgrundlage für Marketing Maßnahmen per E-Mail oder Telefon ist in der Regel Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und eine von Ihnen gesondert abgegebene Einwilligungserklärung. Für Marketing Maßnahmen gegenüber Bestandskunden können zudem spezielle Vorschriften gelten.

Dem Erhalt von Werbung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen, indem Sie eine Nachricht an ir@dic-asset.de oder info@dic-asset.de schreiben.

Empfänger/ Kategorien von Empfängern:

Eine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb der DIC Asset AG bzw. der DIC-Gruppe schließen wir grundsätzlich aus.

Sofern für die Durchführung des Versandes von Werbung externe Auftragsverarbeiter eingesetzt werden, sind diese vertraglich verpflichtet und entsprechend auf Vorhaltung geeigneter organisatorischer und technischer Sicherheitsmaßnahmen hin kontrolliert worden.

Innerhalb der Unternehmen der DIC-Gruppe können Ihre Daten zu Marketingzwecken an andere Gesellschaften weitergegeben werden.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Das berechtigte Interesse liegt darin, den anderen Unternehmen die Durchführung oder Einleitung der Vertragsbeziehungen mit Ihnen oder Ihrem Unternehmen zu ermöglichen.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Sofern Sie dem Erhalt von Werbung widersprechen, werden Ihre Daten umgehend gesperrt und anschließend gelöscht, sofern sie nicht auch für andere Zwecke gespeichert werden.

7.  Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

Verantwortliche Stelle:

Gegebenenfalls abweichend von der oben unter Ziffer 1. genannten Stelle ist für die Datenerhebung und -verarbeitung im Bewerbungsverfahren das jeweilige Unternehmen verantwortlich, bei dem Sie sich beworben haben. Bitte nutzen Sie zur Kontaktaufnahme die Kontaktdaten dieses Unternehmens.

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung / Rechtsgrundlagen:

Im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiten wir Daten von Ihnen, die wir im Bewerbungsverfahren benötigen, um unsere Entscheidung über eine mögliche Einstellung (Begründung des Beschäftigungsverhältnisses) treffen zu können.

Dies können Kontaktdaten, alle mit der Bewerbung in Verbindung stehenden Daten (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen, Antworten auf Fragen etc.) sowie gegebenenfalls Daten zur Bankverbindung (zur Reisekostenerstattung) sein.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von § 26 Abs 1 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO i.V.m. Art. 88 DSGVO.

Speicherdauer / Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflichten existieren, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall.

In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten beispielsweise aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre).

Sofern es nicht zu einer Einstellung gekommen ist, Ihre Bewerbung aber weiterhin für uns interessant ist, fragen wir Sie nochmals gesondert, ob wir Ihre Bewerbung für künftige Stellenbesetzungen weiter vorhalten dürfen.

Empfänger / Kategorien von Empfängern:

Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und übermitteln diese nicht an Dritte.

Bei der Nutzung des Karriereportals übermitteln wir Ihre Daten lediglich an Auftragsverarbeiter, die uns gegenüberstreng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet sind:

  • HRworks GmbH, Waldkircher Str. 28, 79106 Freiburg Deutschland.

8.  Datenverarbeitung auf unseren Social-Media-Seiten

Gemeinsam Verantwortliche:

Gegebenenfalls abweichend von der oben unter Ziffer 1. genannten Stelle ist für die Datenerhebung und -verarbeitung auf unseren Social-Media-Seiten das jeweilige Unternehmen verantwortlich, dass in den Impressumsangaben auf unserer jeweiligen Social-Media-Seite benannt ist. Bitte nutzen Sie zur Kontaktaufnahme die Kontaktdaten dieses Unternehmens.

Es können Social-Media-Seiten beispielsweise auf folgenden Plattformen betrieben werden:

Die Hinweise zur Datenverarbeitung auf unseren Social-Media-Seiten gilt darüber hinaus auch für weiteren Seiten auf anderen Plattformen, soweit von dort auf diese Datenschutzerklärung verlinkt wird.

Neben dem in den Impressumsangaben auf unserer jeweiligen Social-Media-Seite genannten Unternehmen ist auch der jeweilige Betreiber der Social-Media-Plattform für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ebenfalls verantwortlich.

Soweit wir hierauf Einfluss nehmen und die Datenverarbeitung parametrisieren können, wirken wir im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auf den datenschutzgerechten Umgang durch den Betreiber der Social-Media-Plattform hin. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Social-Media-Plattform.

Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung durch uns / Rechtsgrundlagen:

Die von Ihnen auf unseren Social-Media-Seiten eingegebenen Daten, wie zum Beispiel Nutzernamen, Kommentare, Videos, Bilder, Likes, öffentliche Nachrichten etc. werden durch die Social-Media-Plattform veröffentlicht und von uns zu keiner Zeit für andere Zwecke verarbeitet. Wir behalten uns lediglich vor, Inhalte zu löschen, sofern dies erforderlich sein sollte. Gegebenenfalls teilen wir Ihre Inhalte auf unserer Seite, wenn dies eine Funktion der Social-Media-Plattform ist, und kommunizieren über die Social-Media-Plattform mit Ihnen.

Sofern Sie uns eine Anfrage auf der Social-Media-Plattform stellen, verweisen wir je nach Inhalt gegebenenfalls auch auf andere, sichere Kommunikationswege, die die Vertraulichkeit garantieren. Sie haben zum Beispiel jederzeit die Möglichkeit, uns Ihre Anfragen an die in den Impressumsangaben auf unserer jeweiligen Social-Media-Seite genannten Kontaktaden zu senden. Die Wahl des geeigneten Kommunikationsweges liegt hierbei in Ihrer eigenen Verantwortung.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt in dem berechtigten Interesse, Öffentlichkeitsarbeit für unser Unternehmen zu betreiben und mit Ihnen kommunizieren zu können.

Einige Social-Media-Plattformen erstellen Statistiken, die auf Basis von Nutzungsdaten erstellt werden und Informationen über Ihre Interaktion mit unserer Social-Media-Seite enthalten. Die Durchführung und Zurverfügungstellung dieser Statistiken können wir nicht beeinflussen und auch nicht unterbinden. Optionale Statistiken der Social-Media-Plattform nehmen wir allerdings nicht in Anspruch.

Diese Informationen verarbeiten wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in dem berechtigten Interesse den Umgang mit unseren Social-Media-Seiten zu validieren und unsere Inhalte zielgruppenorientiert zu verbessern.

Wir nutzen die beschriebenen Social-Media-Plattformen gelegentlich auch dazu, zielgerichtete Werbung auszuspielen.

Hierzu verwenden wir Zielgruppendefinitionen, die uns von dem Social-Media-Anbieter zur Verfügung gestellt werden. Wir verwenden dabei lediglich anonyme Zielgruppendefinitionen – definieren also Merkmale zum Beispiel anhand von allgemeinen demografischen Angaben, Verhalten, Interessen und Verbindungen. Diese nutzt der Betreiber der Social-Media-Plattform, um entsprechend an seine Nutzer Werbeanzeigen auszuspielen.

Rechtsgrundlage hierfür ist die Einwilligung, die der Betreiber der Social Media Plattform von seinen Nutzern eingeholt hat. Sofern Sie diese Einwilligung widerrufen wollen, nutzen Sie bitte die Widerrufsmöglichkeiten, die der Anbieter der Social-Media-Plattform zur Verfügung stellt, da für diese Verarbeitung der Social-Media-Plattform-Betreiber verantwortlich ist.

Gelegentlich verwenden wir bzw. der Anbieter der Social-Media-Plattform zur Zielgruppendefinition auch öffentlich verfügbare Daten. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse unsererseits besteht hierbei darin, eine möglichst passende Zielgruppendefinition vorzunehmen. Wir nutzen zur Zielgruppendefinition niemals sensible Kategorien personenbezogener Daten, die in Art. 9 und 10 DSGVO genannt sind.

Wir verwenden keine Zielgruppendefinition anhand von Standortdaten. Wir geben keine personenbezogenen Daten im Rahmen der Zielgruppendefinition an den Betreiber der Social-Media-Plattform weiter.

Gelegentlich verwenden wir zur Zielgruppendefinition auch Informationen über den Besuch von bzw. die Interaktion mit anderen Seiten (sog. Remarketing). Hierzu nutzen wir u.a. auch Cookies. In diesen Fällen holen wir auf den jeweiligen anderen Seiten allerdings vorab über ein Einwilligungsbanner die Einwilligung der Nutzer ein und informieren an dieser Stelle über die Datenverarbeitung. Diese Einwilligung können Sie jederzeit über den erneuten Aufruf des Einwilligungsbanners (Consent Management Plattform) der entsprechenden Webseite widerrufen.

Wenn Sie einer bestimmten Datenverarbeitung, auf die wir einen Einfluss haben, widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die in den Impressumsangaben unserer jeweiligen Social-Media-Seite genannten Kontaktdaten.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Wir Löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn sie für die vorgenannten Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten einer Löschung entgegenstehen.

Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social-Media-Plattform:

Der Betreiber der Social-Media-Plattform setzt Webtrackingmethoden ein. Das Webtracking kann dabei auch unabhängig davon erfolgen, ob Sie bei der Social-Media-Plattform angemeldet oder registriert sind.

Wir möchten Sie daher darauf hinweisen, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Anbieter der Social-Media-Plattform Ihre Profil- und Verhaltensdaten nutzt, um etwa Ihre Gewohnheiten, persönlichen Beziehungen, Vorlieben usw. auszuwerten. Wir haben insofern keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch den Anbieter der Social-Media-Plattform, sodass die Nutzung der Social-Media-Plattform auf Ihre eigene Verantwortung hin erfolgt.

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch den Anbieter der Social-Media-Plattform, Konfigurationsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre sowie weitere Widerspruchsmöglichkeiten und, sofern vorhanden und abgeschlossen, die Vereinbarung nach Art. 26 DSGVO finden Sie in der Datenschutzerklärung der genannten Anbieter:

Soweit die vorstehenden Datenschutzhinweise auch auf weiteren Social-Media-Seiten auf anderen Plattformen verlinkt werden, finden Sie nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch den Anbieter der Social-Media-Plattform, Konfigurationsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre sowie weitere Widerspruchsmöglichkeiten und, sofern vorhanden und abgeschlossen, die Vereinbarung nach Art. 26 DSGVO in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters.

9.  Freiwilligkeit der Bereitstellung Ihrer Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben.

Sie ist jedoch in bestimmten Fällen erforderlich, damit wir Ihre Anfrage beantworten oder Sie die von uns angebotenen Dienste und Leistungen in Anspruch nehmen oder zu können.

Die Nichtbereitstellung von personenbezogenen Daten führt möglicherweise dazu, dass wir Ihre Anfrage nicht beantworten können, Sie die angebotenen Dienste und Leistungen nicht in Anspruch nehmen können oder wir Ihre Bewerbung nicht bearbeiten können.

Ausgenommen hiervon sind natürlich solche Datenverarbeitungen, die ausschließlich auf Ihrer Einwilligung beruhen. Diese sind stets freiwillig. Sie können einmal gegebene Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

10.  Ihre Rechte

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen bestimmte Rechte:

10.1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

10.2. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und gegebenenfalls die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

10.3. Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

10.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, sofern eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn Sie Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung eingelegt haben oder für die Dauer einer etwaigen Prüfung, ob unsere berechtigten Interessen gegenüber Ihren Interessen als betroffene Person überwiegen.

10.5. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

10.6. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen) erhoben, steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

10.7. Widerrufsrecht (Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO)

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO verarbeitet werden, steht Ihnen gemäß Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO das Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung zu. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

10.8. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden.

11.  Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Wenden Sie sich hierzu bitte an:

datenschutz süd GmbH
Betreff: „DIC Asset AG“
Wörthstraße 15
97082 Würzburg

E-Mail: office@datenschutz-sued.de
Telefon: 0931 304 976 0
Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de

12.  Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 01.12.2022 aktualisiert.

[1] zur DIC-Gruppe gehören insbesondere die DIC Asset AG, die DIC Onsite GmbH, die Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA, die Deutsche Immobilien Chancen Beteiligungs AG, die GEG German Estate Group GmbH, die GEG Real Estate Management GmbH, die DIC Fund Balance GmbH sowie die VIB Vermögen AG